Hope Channel TV ab 1. September 2015 in HD

27 Aug

Pressemeldung der Firma Stimme der Hoffnung e.V.
HOPE Channel in HD-Quqalität; Foto: A. Lehmann


Ab 1. September ist Hope Channel TV in HD-Qualität über Satellit zu sehen. Der Fernsehsender prägt seit 2009 die christliche Fernsehlandschaft im deutschsprachigen Raum und zeigt täglich 24 Stunden Programm für Kinder, Erwachsene und ältere Menschen. Das Motto des Senders „Am Leben interessiert“ wird an den zahlreichen Programminhalten deutlich, die nicht nur religiöse Themen aufgreifen, sondern auch Fragen zu Gesundheit, Wissenschaft und Familie.

Mit dem Wechsel ins HD-Fernsehen sendet das Medienzentrum STIMME DER HOFFNUNG, Träger des Hope Channel, ab September deutlich schärfere Bilder in die Haushalte. Bis 31. Oktober 2015 kann über den bisherigen SD-Kanal das HOPE Channel Programm weiter empfangen werden.

HOPE Channel TV HD ist über die ORS-Plattform am ASTRA-Satelliten auf 19,2° Ost über den Transponder (Frequenz: 11.244 GHz, horizontal) zu empfangen.

„Das Senden in HD-Qualität ist ein wichtiger Schritt in die Zukunft“, so Klaus Popa, Geschäftsführer STIMME DER HOFFNUNG e.V. „Neben der höheren Bildqualität werden Zuschauer auch davon profitieren, dass der Hope Channel leichter in den Senderlisten zu finden sein wird. Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit der ORS-Gruppe und die Perspektiven, die sich daraus ergeben. Entscheidend für unsere Arbeit bleibt, Programminhalte zu produzieren, die Menschen im Alltag und Glauben helfen.“

Michael Weber, Sprecher der ORS, ergänzt: „Mit Hope Channel TV HD bieten wir den TV-Konsumenten ein weiteres Spartenprogramm in High Definition am Satellit an. HD-TV spielt bei den TV-ZuschauerInnen eine große Rolle. 2,26 Millionen Fernsehhaushalte, also 64 Prozent aller TV-Haushalte, in Österreich empfangen ihre TV-Programme bereits in High Definition und die Nachfrage nach HD-TV steigt weiter.“  

 

Hope Channel ist ein Radio- und TV-Sender der protestantischen Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten, der vom Medienzentrum „STIMME DER HOFFNUNG e. V.“ (Sitz in Alsbach-Hähnlein) betrieben wird. Der Sender gehört zur internationalen Senderfamilie Hope Channel, die 2003 in den USA gegründet wurde und aus mittlerweile über 30 nationalen Sendern besteht.

Die ORS-Gruppe besteht aus der Österreichischen Rundfunksender GmbH & Co KG (ORS) und ihrer Tochtergesellschaft ORS comm GmbH & Co KG (ORS comm). Die ORS entstand Anfang 2005 aus der Sendetechnik des ORF und steht zu 60% im Eigentum des ORF und zu 40% im Eigentum der zur Raiffeisen-Gruppe zählenden Medicur Sendeanlagen GmbH. Die ORS comm steht zu 100% im Eigentum der ORS und erbringt technische Dienstleistungen zur Übertragung von audiovisuellen Mediendiensten und Online-Diensten durch Dritte.

Die ORS-Gruppe zeichnet für Aufbau und Betrieb der technischen Infrastruktur für DVB-T / simpliTV (DVB-T2) in Österreich verantwortlich. Als Österreichs führender Anbieter für analoge und digitale Rundfunkübertragung betreibt die ORS-Gruppe für ihre Kunden ein weitläufiges Sendernetz an knapp 430 Standorten. Weiters ist die ORS-Gruppe als technisches Dienst¬leistungsunternehmen im Bereich digitales Satellitenfernsehen tätig. Zu den Kunden von ORS und ORS comm zählen führende Unternehmen aus den Bereichen Fernsehen (z.B. ORF, ATV, PULS 4, ServusTV, gotv, RTL Nitro, sixx, DAF), Hörfunk (z.B. Ö1, Ö2, Ö3, Kronehit Radio, Lounge FM), Mobilfunk (z.B. A1, Drei, tele.ring) und Energie (z.B. EVN).

Weitere Informationen unter:

Medienzentrum Stimme der Hoffnung e.V., Sandwiesenstr. 35, 64665 Alsbach-Hähnlein

www.hope-channel.de; info@hope-channel.de

www.stimme-der-hoffnung.de; info@stimme-der-hoffnung.de

www.ors.at



Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:
Stimme der Hoffnung e.V.
Sandwiesenstr. 35
64665 Alsbach-Hähnlein
Telefon: +49 (6257) 50653-0
Telefax: +49 (6257) 50653-70
http://www.stimme-der-hoffnung.de/...

Ansprechpartner:
Birgit Kiepe
Öffentlichkeitsarbeit, Assistentin der Geschäftsleitung
+49 (6257) 50653-11



Dateianlagen:
    • HOPE Channel in HD-Quqalität; Foto: A. Lehmann


Weiterführende Links

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die Huber Verlag für Neue Medien GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die Huber Verlag für Neue Medien GmbH gestattet.

Comments are closed.